Seiten

Donnerstag, 16. Januar 2014

Sonne auf dem Teller

Manchmal braucht es gar nicht viel zum glücklich sein.
Eine warme Suppe mit weichen, leicht exotischen Aromen an einem nasskalten Tag.
Eine Farbe die förmlich vom weißen Teller strahlt und das Grau des Tages etwas heller macht.
Und dazu ein Stückchen Baguette vom Lieblingsbäcker, der wirklich noch so backt wie früher und in dessen Brot Zusatzstoffe mal so gar nichts verloren haben. 
Genau so eine Suppe gab es heute bei uns und mich hat sie glücklich gemacht. 50% meiner Kinder waren auch begeistert... :-)

Möhren-Kokos-Suppe
5 große Möhren, gewürfelt
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 große Kartoffel, gewürfelt
1 kleines Stückchen Ingwer, fein gehackt
ca. 500 ml Geflügelfond
150 g Kokosmilch (oder mehr, bei mir der Rest aus der Dose)
Olivenöl
roter Kampot-Pfeffer, frisch gemörsert
Salz

Möhren, Schalotte und Kartoffeln im Olivenöl anschwitzen, Ingwer dazu und kurz mitgaren, mit 300 ml des Geflügelfonds ablöschen und die Kokosmilch dazugeben. Das Ganze auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Pürieren und je nach gewünschter Konsistenz mit dem Hühnerfond auffüllen. Mit Salz und dem Kampot-Pfeffer abschmecken.

Schnell, einfach, gesund und soooooo köstlich.

Und das Beste: Die Suppe ist unglaublich wandelbar. Ob mit zusätzlich Curry und Chili, oder mit kleinen gebratenen Lammhackbällchen oder Garnelen oder...

Kommentare:

  1. Dsa ist wirklich die Sonne im Teller :O) ...und ein Süppchen, ganz nach meinem Geschmack!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm..das ist bestimmt lecker , ich werde es ganz sicher nachkochen.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  3. I read, enjoy and learn from your blog. Thanks! Keep on posting.
    (\__/)
    (='.'=)
    (")_(")

    _________________
    Buy Archeage Gold
    RS3 Gold
    RS Gold

    AntwortenLöschen