Seiten

Montag, 4. November 2013

Ein ausgefallener Käsegang

Ich bin in einem umfangreichen Menü ein großer Fan eines richtigen Käsegerichts. Leider ist mir zu diesem Gang keine Literatur bekannt, so dass ich einige Kochbücher wälzen musste um eine Inspiration zu bekommen. Fündig wurde ich bei Tanja Grandits. In ihrem sehr empfehlenswerten Buch "Gewürze" entdeckte ich das Rezept für

Anis Labne mit Selleriemarmelade und Basilikumöl.
Für das Labne: 200g griechischen Joghurt und 200g Vollmilchjoghurt mit 1/2 Tl Meersalz und 1/3 Tl fein gemörserten Anissamen mischen, in ein Passiertuch geben und über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Anschließend die Masse, mit geölten Händen, zu kleinen Kugeln formen.

Für die Selleriemarmelade: ca. 300g Staudensellerie, ca. 200g Knollensellerie und 1/2 kleine Zwiebel fein würfeln und zusammen mit 1 Tl gemahlenen Anis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit  75 g Zucker überstreuen und mit 125 ml Apfelessig und 125 ml Apfelsaft ablöschen und weich köcheln lassen. 1 EL Basilikumöl und 1 Tl Gelfix dazugeben und noch mal 5 Minuten köcheln lassen und anschließend fein pürieren und heiß in ein Einmachglas füllen.

Für das Basilikumöl: 100g Basilikumblätter blanchieren, kalt abschrecken und in einem Geschirrhandtuch kräftig ausdrücken. 60 ml Sonnenblumenöl und 60 ml Olivenöl auf 60 Grad erwärmen (hab ich im Thermomix gemacht) und zusammen mit den Basilikumblättern 5 min pürieren. Über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag durch einen Kaffeefilter passieren.

Die Bällchen mit der Selleriemarmelade und dem Basilikumöl anrichten.

Kommentare:

  1. Yummi ..............das hab ich zwar noch nie gehört, Labne, aber das klingt soooooooooo lecker! Danke für das tolle bild und die Anleitung dazu. hab mir das Rezept mal notiert und werd es bestimmt mal ausprobieren!
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus, Mila und macht Lust aufs Nachkochen!
    Danke fürs Einstellen!
    herzliche Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  3. Eine wirklich sehr ausgefallene Idee. Vor allem die Marmelade. Auf jeden Fall werde ich das mal testen. Auch toll das Foto! Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

    AntwortenLöschen