Seiten

Sonntag, 8. Januar 2012

5.Gang

Den Hauptgang meines Menüs gibt es heute mit einem Tag Verspätung und auch in etwas verkürzter Form. Mich hält immer noch ein fieser Virus in seinen Klauen. Außerdem hat mein Großer gestern getestet wer stärker ist, seine Hand oder der Türrahmen....mit eindeutigen Ergebnis! So habe ich den Abend also in der Notfallambulanz verbracht und bin heute mit Krankenpflege beschäftigt.

Das Foto des Hauptganges ist auch mit Abstand das Schlechteste, da bei schlechtem Licht und mit dem Handy aufgenommen. Und da mich dieser Gang doch etwas in Stress gebracht hat, ist er auch leider nicht so wirklich schön angerichtet.

Rinderfilet auf Rotwein-Schalotten-Butter mit Rosenkohlblättchen, glasierten Maronen und Glückspolenta
Das Rinderfilet habe ich nach genau diesem Rezept gemacht. Es ist wirklich perfekt!

Für die Polenta: 500 ml Brühe aufkochen, 200 g Polenta einrühren dabei gut rühren, damit sich keine Klumpen bilden. 3 El Butter dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Polenta ca. 20 min ziehen lassen. Sollte sie danach noch zu fest sein, noch etwas Milch unterrühren. Auf eine mit Backpapier ausgelegte Platte streichen und auskühlen lassen. Kurz vorm Servieren die gewünschten Motive ausstechen und in etwas Butter knusprig braten.

Für die glasierten Maronen: 30 g Butter mit einem Tl Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. 150 g gekochte und geschälte Maronen dazugeben und den Saft von einer Orange angießen. Die Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig schwenken, bis ein leichter Sirup entstanden ist.

Ich denke die Rosenkohlblättchen sind klar, oder? Wenn nicht dann bitte schreien.

Kommentare:

  1. Das liest sich bis auf den Rosenkohl auch sehr lecker :o)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und GUTE BESSERUNG an den Patient :o)

    GGGVLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Kräftemessen ist ja immer so eine Sache - und da der aktuelle Fall deutlich gezeigt hat, dass es auch schief gehn kann, wünsch ich deinem Großen ganz gute Besserung und Dir natürlich auch, liebe Mila!
    Sonntagsgrüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Die New-Wave-Teller von Villeroy&Boch haben wir auch!

    Die machen sogar selbst das einfachste Essen zum Augenschmaus, oder?

    Wünsche Dir gute Besserung und alles Liebe,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  4. *schleck*

    Das Menü ist wirklich toll und lieben Dank für die Mühe, es hier vorzustellen.

    Liebe Grüße
    Ute alias Louise (die nun auch endlich weiß, was Glückspolenta ist *g*)

    AntwortenLöschen
  5. na toll, jetzt habe ich alle Gänge gelesen und einen Bärenhunger bekommen. Ich Sabber fast ein bisschen :) Soooooo lecker! Die Suppe, das Sorbet und die Ravioli müssen schnellstens nachgekocht werden!!!!
    Gute Besserung dir und der Hand deines Sohnes.
    Ganz liebe (hungrige) Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  6. wow, wie lecker. Glasiere Maronen und Rowein-Schalotten, genau mein Geschmack. Sieht alles köstlich aus.

    AntwortenLöschen
  7. ein leckeres Menü, das wirklich nachgekocht werden sollte ;o) Die Ravioli mach ich diese Woche... da freu ich mich schon drauf ,o) Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen