Seiten

Dienstag, 3. Januar 2012

1. Gang

Ich danke euch für euer großes Interesse an meinem Menü und auch für die vielen Mails, in denen ganz besorgt gefragt wurde ob ich denn überhaupt zum Feiern gekommen wäre. Ich kann euch wirklich beruhigen. Ich habe kaum jemals ein entspannteres Essen serviert, denn vieles konnte ich super vorbereiten und dass werde ich euch auch zu den Rezepten immer mit dazu schreiben.

In einem Punkt muss ich euch allerdings enttäuschen: Es wird keine schönen Fotos der Gerichte geben. Bei der Feier war es mir einfach wichtiger die Gerichte schön angerichtet und warm zu meinen Gästen zu bringen, so dass ich keine Fotos gemacht habe. Die meisten Fotos hat ein Freund von uns mit seinem Handy aufgenommen, dem entsprechend ist auch die Qualität der Bilder.

Aber nun geht es los mit dem ersten Gang:

Tatar von Avocado und grünem Apfel mit Knusperstange

Für sechs Portionen:
Einen halben grünen Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden, mit dem Saft von einer Limette beträufeln. Eine kleine, reife Avocado in ebenso große Würfelchen schneiden, zu dem Apfel geben und vorsichtig umrühren, damit alles etwas von dem Limettensaft abbekommt. Eine kleine Schalotte, eine dünne Scheibe Ingwer und ein kleines Stück Chilischote in klitzekleine Würfelchen schneiden und dazu geben. Etwas Koriandergrün fein hacken und unter das Tatar heben. Mit einem El Olivenöl mit Zitrone, einem El Apfelbalsam, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Knusperstange eine Rolle frischen Blätterteig ausrollen, das mittlere Drittel mit etwas geriebenem  Käse und frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer bestreuen, das obere Drittel darüber klappen und gut fest drücken, auch noch mal mit Käse und Pfeffer bestreuen und darüber das untere Drittel klappen. In zwei bis drei cm breite Streifen schneiden und mehrfach in sich selbst verdrehen. Auf ein Backblech legen und im auf 200° C vorgeheizten Backofen in ca. 15 min knusprig backen.

Sowohl das Tatar als auch die Knusperstange können schon am Vormittag vorbereitet werden und brauchen dann am Abend nur noch angerichtet zu werden.

Das Tatar ist sehr erfrischend und ein wunderbarer Einstieg in ein mehrgängiges Menü. Das Originalrezept stammt von hier.

Kommentare:

  1. MMMMMMMMMMMMMMH lecker und das ist schonmal einfach,ich bin ja soooooooooooooooooo gespannt auf die weiteren Gänge :o)

    GGGVLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. jetzt wirds lecker...zum glück bin ich im moment erstmal satt :)

    freu mich schon auf den nächsten gang :)

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
  3. das sieht nicht nur lecker aus,
    die Zutaten sind auch alle nach meinem Geschmack, dies kann nur schmecken.

    Ich freu mich schon auf den nächsten Gang!

    Liebe Grüsse von Inge

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mila,

    ich habe Deinen tollen Blog gerade erst entdeckt und mich gleich als Leser eingetragen. In meine Blogliste habe ich Dich auch aufgenommen.
    Ich wünsche Dir ein tolles Jahr 2012 und freue mich mehr von Dir zu lesen.

    Viele liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen