Seiten

Samstag, 13. August 2011

Rezept und Kaufempfehlung

Ihr Lieben,
jetzt komme ich endlich dazu euch das Rezept für die leckeren Blaubeerschnecken zu geben. Es ist wirklich gaaaaanz einfach:

Für den Teig: Aus 1 Tl gemahlenen Kardamom, 300 ml Milch, einen Würfel Hefe, 120 g Zucker, 1 Tl Salz, 150g weiche Butter, 1 Ei und ca. 700 g Weizenmehl einen glatten, geschmeidigen Hefeteig herstellen. Etwa eine Stunde gehen lassen.
Für die Füllung: 180 g weiche Butter, 80 g braunen Zucker und 1 El Zimt schön cremig rühren. 250 g Heidelbeeren mit 2 El Puderzucker und 2 El Speisestärke mischen.

Den Teig halbieren und rechteckig ausrollen. Die Hälfte der Zimtcreme darauf verstreichen und mit der Hälfte der Heidelbeeren belegen. Von der langen Seite her aufrollen und in ca. 3 - 4 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in Papierförmchen legen und in ein Muffinblech setzen. Mit der zweiten Hälfte des Teiges genauso verfahren.
Die Schnecken noch mal ca. 45 min gehen lassen und dann bei 200°C (vorheizen!) in ca. 10 min backen.

Das Schnecken sind nach einem Rezept von Leila Lindholm. Und für alle die gerne backen, kann ich nur dieses Buch von ihr empfehlen. Es ist sooooo schön aufgemacht und die Rezepte sind klasse!

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für´s Rezept, dann versuch ich nochmal mein Glück. Wie gesagt hatte ich mit Schnecken leider noch nie Glück.
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. ach, das bild ist superschön und schaut soo lecker aus !!!
    ich esse aber lieber als dass ich backe ;-.)
    vintage greetings
    mina

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für das Rezept. Kenne nur Heidelbeerschnecken mit Vanillepudding und Beeren gefüllt.
    Es sieht bei dir so lecker aus. Werde mich in den nächsten Tag mal darin versuchen.
    Leibe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. wunderschönes Bild und obendrein boch sooo lecker! GLG Anja

    AntwortenLöschen
  5. MMhhh da sieht sehr lecker aus!!!
    Das muss ich auch mal ausprobieren :-) und das Bild ist super schön!!!!
    LG,
    Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn! Das muss und werde ich ausprobieren. Vorher noch eine Frage: Woher stammen diese besonderen Muffinförmchen bzw. wie heißt der Hersteller?

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hm lecker! Welch göttliche Kalorienbomben. Die muss ich mir gleich zum Nachbacken merken!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Mila!

    Ich bin auch der absolute Leila Lindholm - Fan! Mit Begeisterung habe ich bereits viele Köstlichkeiten aus ihrem traumhaften Buch nachgebacken.
    Du weißt schon, dass seit gestern ihr neues Backbuch zu haben ist. Ich bin schon sooo gespannt auf "Nachschub"

    Sei lieb gegrüßt
    von Birgit, die sooo gerne backt

    AntwortenLöschen
  9. Danke und ein schönes Wochenende!

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schönes Bild und so ein lecker Rezept...mmmmmmmhhhhhhhhh...mal sehen vielleicht könnte ich das morgen mit den Mädels backen...habe es mir mal abgespeichert - muss erst mal checken ob ich alle Zutaten im Haus hab ;-))). Dir einen schönen Sonntag und bis ganz Bald. GGLG JENNY

    AntwortenLöschen
  11. Danke für das Rezept; das sieht ja so lecker aus. Ich schrecke vor Hefeteig immer ein bisschen zurück. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. mmmmhhhh..... h ab letztens Blaubeer-Buttermilcch Muffins gebacken, aber die wären auch noch eine Backorgie wert!
    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße an die Backfee und ich hoffe du zeigts dein neues Backwerk auch hier!
    s.

    AntwortenLöschen
  13. mmmmhhhh..... h ab letztens Blaubeer-Buttermilcch Muffins gebacken, aber die wären auch noch eine Backorgie wert!
    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße an die Backfee und ich hoffe du zeigts dein neues Backwerk auch hier!
    s.

    AntwortenLöschen
  14. Tausend Dank für das Rezept :-)
    Wieviele Schnecken hast Du denn damit rausbekommen? *neugier*

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  15. Vielen lieben Dank für das Rezept. Das hört sich total lecker an!
    Werd es die Tage mal ausprobieren!!
    Liebe Grüße
    Olivia

    AntwortenLöschen