Seiten

Donnerstag, 12. Mai 2011

Ich muss mal was loswerden...!

Ihr Lieben, auch wenn ich euch ein paar Bilder meiner aktuellen Deko im Gäste-WC mitgebracht habe, muss ich heute mal etwas ernstere Töne anschlagen. Es geht um ein Thema, über das ich mich schon länger ärgere. Schon so oft war ich drauf und dran einen Post zu schreiben und hab es dann doch gelassen, aber jetzt!

Sehr oft werde ich per Mail um Hilfe gefragt. Nach meiner Fotoausrüstung, nach unserem Ofen oder nach anderen Dingen. Immer werden diese Mails von mir beantwortet. Ich mache mir auch meistens die Mühe Links rauszusuchen oder Fotos zu schicken. Und leider war es dass dann auch schon...! In den seltensten Fällen kommt ein Danke per Mail zurück, sondern die Antwort wird scheinbar einfach so als selbstverständlich hingenommen.

Versteht mich bitte nicht falsch, es macht mir wirklich Freude anderen zu helfen und ihnen Tipps zu geben. Ich frage ja schließlich auch oft genug andere Blogger. Es macht mich einfach nur sehr traurig, dass nicht mal ein klitzekleines Danke zurückkommt. Ich erwarte wirklich keine überschwänglichen Dankesworte sondern einfach nur ein kurzes Anerkennen, dass ich mir die Mühe gemacht habe. Ich kann wirklich verstehen, dass man das manchmal vergisst...ist mir bestimmt auch schon passiert...aber ich finde in der letzten Zeit häuft es sich und dass ist sooooooo schade!

Wie sind eure Erfahrungen? Bin ich zu empfindlich oder anspruchsvoll?

Nun kommen aber die versprochenen Bilder. Ich liebe diesen Wiesenkerbel einfach, der nun in Massen am Straßenrand blüht. Er ist so herrlich duftig weiß!
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo Mila
    Ich bin eben auf deinen wunderschönen Blog gestossen. Genau die gleiche Erfahrung habe ich gemacht. Da werde ich meistens direkt via Mail angeschrieben und auch wenn ich eine ausführliche Antwort gebe, kommt kein Echo zurück. Das hat mich auch hier gelehrt: Es ist nicht alles gold was glänzt! Das ist ja nichts Neues, aber eigentlich hätte ich unter sogenannt "Gleichgesinnten" etwas anderes erwartet. Ich bin vorsichtig geworden und prüfe gut, bevor ich mich bemühe....dann aber umso mehr ;-). mit lieben Grüssen Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ärgere dich nicht - bei mir ist das auch so.... Ich weiss aber immer gar nicht ob die Leute das wirklich böse meinen... Vielleicht sind sie einfach so froh über deine Antwort, dass sie ringsum alles vergessen. Ich versuche auch meist mich zu bedanken und es gehört sich auch eigentlich so, manchmal geht es aber sicherlich vor lauter "Linksucherei" vielleicht einfach vergessen. Wenn du dir natürlich richtig viel Mühe gibst mit raussuchen der links ect. finde ich es echt traurig wenn nicht mal ein klitzkleines DANKESCHÖN kommt - da überlegt man sich sicher ob mal überhaupt nochmal antwort gibt. Dies wäre dann aber wirklich schade.
    ich drücke dich jedenfalls ganz fest.
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ich bedanke mich immer, wenn ich Hilfe bekomme.
    Alles andere fände ich unangemessen!!!

    Nein, da hast Du keine zu hohen Ansprüche!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mila,
    ja leider ist das so...ist wohl wie ein Freibrief dem man allen ausstellt wenn man sich öffentlich macht....mich macht das auch immer so traurig, als ob man nur Zeit dafür hätte...es scheint auch normal das man einfach immer alles nachmacht und so tut als wär das das normalste von der Welt. Das Schlimmst daran finde ich das es fast immer Leute sind mit denen man garnix zu tun hat, die man kennt fragen meistens nix sondern machen sich selber die Mühe.
    Toller post, ich finde man soll sowas auch mal ansprechen!!!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mila, absolut richtig, ich kann Dich verstehen. Ich hoffe ich habe immer zurückgeschrieben ;-) Du hast mir ja auch schon so oft geholfen ... mir ist es auch schon so gegangen aber nur in den wenigsten Fällen - und wenn es vorkommt, dann nehme ich das nicht so ernst, denn ich gehe einfach mal davon aus, dass "die andere Seite" zu viel um die Ohren hat. "Think positiv" Drück Dich und freue mich auf schöne Bilder von Dir... LG von Tini

    AntwortenLöschen
  6. Moin liebe Mila!

    Ich finde es gut, dass du deinem Ärgen mal Luft machst. Mir geht es genau anders herum: ich bekomme in den seltesten Fällen keine Antwort auf meine Fragen. Aber wenn sich jemad die Mühe macht und mir einen Rat gibt, bedanke ich mich in der Regel auch dafür.

    Sehr oft in den letzten Tagen bin ich an diesen Pflanzen vorbei gefahren. Ich hatte aber immer Sorge, sie seien giftig. Anscheinend sind sie es ja nicht, und wenn es aufhört, hier an der Küste wie aus Kübeln zu schütten, werde ich mir wohl mal ein Sträußchen holen - vielen Dank für den Tipp!

    VLG,
    anja

    AntwortenLöschen
  7. Deine Erfahrung kann ich leider bestätigen! ja, es ist echt schade - denn man fühlt sich ausgepresst wie eine Zitroen - und dann weggeworfen!
    Ich glaub nicht mal, dass diese Leute in der Mehrzahl sind, die meisten bedanken sich - aber die Nicht-Antwort, das Nicht-Danke sitzen einfach!

    Dein Wiesenkerbel ist wunderwunderschön!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir ist es so,dass es immer auf die momentane Stimmung ankommt. Es trifft mich nicht immer gleich stark,wenn ich kein *Danke*bekomme oder keine Posts....Wir sind halt auch nur Menschen und empfinden je nach Stimmung.
    Ich mach dann einfach eine Blog-Pause bis ich mich wieder *eingekriegt* habe. Manchmal denke ich auch dass sich kein *Schwein* für meinen Blog interessiert.Und man sieht dann die Qlicks,und keinen Post...Und ich denke die kommen nur zu *luschern*. Auch da könnte man doch ein kurzes *Hallo* eintippen??!!! Na ja......
    Deine Deko mit den Blumen ist sehr schön....Danke fürs zeigen!!

    AntwortenLöschen
  9. Also auf die Idee bin ich ja noch nicht gekommen, den Kerbel in eine Vase zu stellen - aber einfach toll -.
    Das mit dem "Danke" kann ich nachvollziehen, ist leider im Netz wohl so an der Tagesordnung.

    Lieben Gruß
    petra

    AntwortenLöschen
  10. liebe Mila, es ist sehr wahr was du da schreibst und leider habe ich genau diese Erfahrungen auch schon sehr oft gemacht, zum Glück gibt es auch ein paar andere, da macht es Freude zu helfen, da habe ich teilweise auch schon sehr sehr gute Erfahrungen gemacht, aber enttäuscht war ich auch schon oft...deine Fotos gefallen mir sehr gut!
    Ich glaube bei vielen Menschen ist so die gute alte Erziehung verloren gegangen, naja...
    herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du und war dann auch sehr enttäuscht. die neue moderne Welt, oder wie?

    AntwortenLöschen
  12. Ja, da sagst du was. Mir geht es auch oft so, mitlerweile beantworte ich einige Fragen schon garnicht mehr. Wenn schon nicht mal ein vollständiger Name oder ein freundliches "Hallo" in der Mail steht reagiere ich nicht mehr drauf. Oft sind das auch Fragen die sich durch 3 Minuten
    g*oglen schon von selbst erledigen, aber es ist eben noch einfacher das andere machen zu lassen ;( Bewundernswert das du bisher so geduldig warst...

    Deine Fotos sind wunderschön, ich sehe sie immer wieder gerne.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Mila

    leider ist das Tagesordnung und ich finde es klasse, dass Du es ansprichst. Nein, überempfindlich ist das gar nicht. Es sollte selbstverständlich sein, wenigstens ein schnelles "DANKE für Deine Mühen" zurückzuschreiben, wenn sich jemand die Arbeit macht und Tips und Links und seine Zeit für eine Antwort schenkt!

    Ich bekomme - nach meinem Post zu diesem Thema - kaum noch solche Anfragen. Davor wurde ich ständnig gefragt, wo ich das eine oder andere (Bezugsquellen) habe oder wie das eine oder andere gemacht wird. Ein kurzes DANKE kam sehr selten, es war eher eine Ausnahme.

    Irgendwann wurde eine Person so frech (weil die gewünschten Antworten nicht kamen), dass mir der Kragen platze und ich darüber im Blog schrieb.
    Seitdem habe ich viel mehr Ruhe ;)) und viel weniger solche Mails. Ganz dreiste Anfragen beantworte ich einfach gar nicht mehr ... schont die Nerven und das Gemüt.

    Anonyme Anfragen ohne Anrede und Hallo/Tschüß wandern auch gleich in den Papierkorb.
    Denn leider machen sich viele noch nicht mal die Mühe eine anständige Begrüßung zu hinterlassen ... es kommt gleich ganz plump die Frage und das "Tschüß" oder "liebe Grüße" geschweige denn einen Namen - auch dafür ist man schon zu bequem ...

    Für "befreundete" Bloggerinen versuche ich mir immer die Zeit zu nehmen, da weiß ich, dass es geschätzt wird.

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Mila,
    ich kann dich in der Situation total verstehen und finde es auch schade, dass die Mühe die man sich macht, in dem Fall Du, nicht anerkannt wird oder man sich bedankt! Das ist schade! Dein Post regt zum Nachdenken und zum Überdenken des eigenen Verhalten an. Das ist gut so!

    Viele liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Mila
    Heute schreibst du genau das auf, was mich auch schon länger beschäftigt. Wie oft habe ich schon mit dem Gedanken gespielt, einen Post zu veröffentlichen, bei dem es um eben dieses Thema geht. Es macht mich auch sehr traurig, wenn ich auf meine ausführlichen Antworten nicht mal ein kleines Danke als Reaktion bekomme. Das Beantworten der Fragen, einscannen oder versenden von Mustern nimmt ja oft ziemlich viel Zeit in Anspruch, vor allem, wenn man täglich einiger solcher Mails erhält. Unterdessen mache ich es wie Anna (hat aber lange gedauert, bis ich mich dazu durchgerungen habe): Mails, die ohne nette Einleitung beginnen und gleich mit dem Wunsch nach einem meiner Schnittmuster anfangen, werden auf der Stelle gelöscht.
    Zum Glück gibt es aber auch immer wieder ganz liebe Menschen, bei denen man merkt, dass sie wirklich dankbar sind.
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Mila, ich muß das leider voll und ganz und mit dickem Ausrufezeichen unterschreiben! Hatte auch schonmal überlegt das Thema anzusprechen! Danke dass Du das aufgreifst! Ich ärgere mich auch sehr oft darüber dass noch nichtmal ein kurzes Danke zurückkommt,
    viele liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Mila!
    Mir fiele es nie ein, mich nicht zu bedanken, wenn mir jemand hilft oder einen Tipp gibt! Sowas würd mich ebenso ärgern wie Dich! Das ist Charaktersache und gehört sich nicht. Auf meinem Blog ist das nicht so. Ich mein mir ists noch nicht passiert, alle sind lieb und wissen was sich gehört, aber das ist sicher so, weil ich noch lange nicht so viele Leser habe wie Du! Je mehr Leser um so verschiedener die Menschen...
    Ich finds schön, dass es Dich gibt!
    Viele liebe, herzliche Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Mila,
    ich kann Dich gut verstehen und finde es auch gut, dass Du Deinem Ärger endlich Luft machst. Du hast bestimmt schon bis hierher einige negative Erfahrungen gesammelt....Überempfindlich finde ich Deine Reaktion gar nicht. Ist es nicht normal, dass man sich bedankt, wenn einem geholfen wird?! Ich selber habe noch keine Erfahrungen gemacht, weil ich erst zu kurze Zeit dabei bin. Aber ich habe in der kurzen Zeit schon oft Hilfe in Anspruch genommen und mich jedesmal bedankt...war gar nicht schlimm!
    Übrigens habe ich meinen Mann gerade losgeschickt. Er soll mir Wiesenkerbel vom Hundespaziergang mitbringen...nachdem ich Deine tollen Fotos gesehen habe!
    GLG Uschi

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Mila,
    Du hast vollkommen Recht! Ein Danke ist höflich und anständig! Es gehört einfach dazu. Ich erwarte so etwas auch von den anderen und bemühe mich ebenso darum. Doch leider kommt es ab und an vor, dass ich bei Emails eine "Dankes-Email" einfach im Trubel des Alltags vergesse. Aber das ist von mir überhaupt nicht böse gemeint.
    Aber DANKE für diesen Post! Das hat mir das "Danke-sagen-per-Email" noch einmal tief verinnerlicht :)
    Liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde es auch schade und sehr traurig. Ich habe auch ein paar mal hilfe von Euch (Blogerin) gebraucht, aber immer mich ganz schön bedankt. Es ist immer ein risieges kribeln im Bauch, und eine riesige Freude, wenn ich eine Antwort von Euch bekomme,ich merke das Ihr (Blogerin) unsere Fragen im ernst nimmt. Es ist sehr schön das Euch gibt, nicht nur in Deutschland sondern in den ganzen Welt. Hiermit ein Dankeschön, Grazie, Thanks, Gracias, Merci. Ich hoffe, mit diesen Wörte ist Deine Entäuschung ein wenig kleiner geworden. Von eine nicht Blogerin die Freude an alle schöne Blogs hat. Sorry für mein Schreibfehler, Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

    AntwortenLöschen
  21. Hei Du
    Ich finde das auch sehr schade - allein schon um zu sagen, dass die Antwort angekommen ist würde ich ein kleines Dankeschön loswerden wollen...

    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  22. *seufz*
    Ach liebe Mila, überemfpindlich bist du sicher nicht - sonst wären wir es ja alle, wie ich die Kommentare bisher verstanden habe :-)

    Mich macht es ja schon seit Langem traurig, dass so viele Leute den Blog lesen, aber manchmal nicht mal ein einzgier Kommentar kommt.
    Da denke ich mir so manches Mal, ich würd's ja gerne mal thematisiseren. (Der Text ist schon lange als Skript vorhanden ;-))

    Das Leben besteht aus Geben und Nehmen gleichermaßen.

    Deine Fotos sind übrigens immer wieder eine riesengroße Augenweide!
    Danke allein schon dafür :)

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  23. Ach du meine Güte!! Das ist Wiesenkerbel??? Das wächst an dem Feld wo ich immer mit den Hunden laufe, allerdings als ca.3m hoher Busch!
    Ich dachte das wäre Holunder!!
    Das muß ich doch glatt mal im Vergleich googeln.
    Sieht jedenfalls sehr schön aus, diese süßen, cremefarbenden Blüten.
    **********************************

    So nu komme ich aber zum eigentlichen Thema.
    Da ich es für selbstverständlich halte das ich Danke sage, wenn sich für mich jemand an den Rechner setzt, ist es schwer vorstellbar warum es Leute gibt die es nicht tun und ich finde nicht das Du das zu empfindlich siehst.

    Herzliche Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  24. Wiesenkerbel - wunderschön, ich dekoriere auch sooo gerne damit!

    Danke zu sagen ist wohl selbstverständlich. Wer dies nicht für nötig hält hat überhaupt keinen Anstand!

    AntwortenLöschen
  25. Ganz süß, was du geschrieben hast. Und meine Meinung dazu: Man darf nicht zuviel von anderen Menschen erwarten!!! Immer aus dem Bauch heraus handeln ist auch ein wirksamer Schutz vor
    Magengeschwüren ;-)
    In diesem Sinne,
    liebenswerte Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  26. ja das schwerste wort in de deutschen sprache ist wohl danke
    schöne bilder...danke dafür
    liebe grüße
    mona

    AntwortenLöschen
  27. Ich dachte immer, dass 'Zeug' sei giftig???
    Lg svenja

    AntwortenLöschen
  28. BIn noch im KKH. Mein Mann hat mir Surfstick gebracht...:-)
    Freu mich schon auf´s Männertreffen....
    GGLG
    Karin

    AntwortenLöschen
  29. Nun, ich habe aus diesem, mir wohlbekannten Verhalten, meine Konsequenzen gezogen. Es hat schon seine Gründe warum sich mein Blog mittlerweile sehr geändert hat. Ich habe mich schon recht oft darüber geärgert und noch mehr habe ich mich dann geärgert, wenn ich es mal zur Sprache gebracht habe und die Menschen nur mit den Schultern gezuckt haben und gesagt haben:"Warum ärgerst du Dich, ist eben so." Tatsächlich? Ich bin da der gleichen Meinung wie Du.

    Beste Grüsse Doris

    AntwortenLöschen
  30. Ich lese oft und sehr gerne bei dir. Deine Worte sind mit Sicherheit die Gedanken von vielen, vielen anderen Bloggerinnen auch.
    Du bist nicht empfindlich, zumindest nicht bei diesem Thema. Nein, du bist ehrlich und du zeigst deine Enttäuschung über das Verhalten anderer offen. Das ist schön und sehr gut. Mir liegt auch das Herz auf der Zunge und ich sage immer das was ich denke. Manches gefällt es, anderen wiederum nicht.

    Behalt dir deine offene Art bei. Es ist eine sehr starke charakterliche Art - wie ich finde.

    Evt. liest du ja irgendwann auch einmal bei mir. Das wäre schön.

    Alles Liebe dir und den anderen Mädels natürlich auch. Mandy

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,
    ich habe Deinen Blog erst vorgestern entdeckt und noch nicht viel gelesen.
    Nur soviel; als hilfsbereiter Mensch ist man vor Enttäuschung nie sicher.
    Vielleicht solltest Du egoistischer werden und nicht auf jede Anfrage antworten?

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Mila,
    ich finde es sehr traurig, dass es scheinbar immer häufiger vorkommt, Dinge für selbstverständlich hinzunehmen! In unserer Familie legen wir viel Wert auf höfliche Umgangsformen, es hat auch etwas mit Respekt zu tun! Wir sind ganz stolz, dass unser Sohn sich bei seiner Oma bedankt, wenn er dort Abendbrot essen darf oder wenn er vom Schlachter eine Wurst bekommt, ohne dass wir ihn daran erinnern müssen! Enttäuscht bin ich dann auch, wenn man erlebt, dass sich manche Erwachsene nicht bedanken können. Ein "Danke" ist doch nicht zu viel verlangt! Dafür muss doch Zeit sein! Ich will nicht behaupten, dass ich noch nie vergessen habe, mich für etwas zu bedanken, aber würde man mich darauf aufmerksam machen müssen, wäre es mir sehr peinlich!
    Egoistischer zu werden, wäre für mich jetzt keine Lösung, aber auf lange Sicht ist es genau das, worauf es hinausläuft, wenn sich keiner mehr für einen Gefallen bedankt. jeder ist sich selbst der Nächste..... Das ist doch schlimm!
    So, nun habe ich mich aber genug zu dem Thema ausgelassen, deinen Ärger kann ich einfach zu gut verstehen!
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  33. Ich kann deinen Unmut echt verstehen und stimme dir auch voll zu, dass es nicht OK ist eine Antwort einfach Kommentarlos hinzunehmen.
    Mir pers. fällt allerdings bei mir immer öfter auf, dass Mails bei mri einfach untergehen und ich teils gar nicht erst geantwortet habe. Ist auch nicht nett, aber passiert im Alltag einfach.

    Lass dich nicht ärgern und antworte einfach wenn dir danach ist. Erwarte nie eine Antwort und wenn du keine Lust hast zu antworten, dann lass es einfach.
    Wir sind in unseren Blogs schließlich nicht die Auskunft.

    Ganz liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  34. Ich kann Dich verstehen, denn so ein Verhalten zeugt von schlechtem Benehmen. Es wird leider zu viel als selbstverständlich genommen. Ein kleiner Tipp: Sammle Fragen und beantworte sie zweiwöchentlich, einmal im Monat, oder in einem andere Tonus auf Deinem Blog. Dann kannst Du eine FAQ-Seite hinzufügen und manche Fragen kommen nicht mehr doppelt und dreifach vor. Vielleicht hilft das. ;)

    Ganz liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  35. ....schön, dass du das mal ansprichst. Mir ging es auch schon des öfteren genauso wie dir. Und ich dachte, das kann doch nicht sein. Man macht sich Mühe und dann kommt nicht einmal ein kleines Dankeschön. Was ist nur aus den Umgangsformen geworden? Liegt es an unserem Zeitwandel? Ich finde es auf jeden Fall sehr schade.

    Herzliche Grüsse...Katja

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Mila!
    Meine Erfahrungen sind da leider ganz ähnlich. Viele Mails schaffe ich daher auch nicht immer zu beantworten. Für mache Fragen muss ich auch erst wieder suchen und das dauert dann manchmal. Wenn man dann antwortet bekommt man nichts zurück.
    Deine Fotos sind super toll!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  37. Du haste keine zu hohen Ansprüche... ganz im Gegenteil! Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht und frage mich dann manchmal: wozu soll ich mir dir Mühe machen, wenn ich nicht mal eine Rückmeldung erhalte?! Pöh... scheint gerade wohl gang und gebe zu sein und das gefällt mir auch gar nicht!
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen