Seiten

Mittwoch, 3. November 2010

Kürbis-Tiramisu

Erst einmal vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinem Menü. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Und natürlich verrate ich euch auch gerne das Rezept für das Tiramisu.

Die Mengenangaben reichen für vier Portionen in einer Menüfolge. Wenn ihr das Tiramisu nur als Nachtisch nach einem Gericht servieren wollt, dann solltet ihr vielleicht die Mengen etwas erhöhen.

Kürbis-Tiramisu

Ca. 100g Kürbis würfeln und in etwas Apfelsaft weich dünsten, pürieren und erkalten lassen.
250g Mascarpone mit 50g gesiebten Puderzucker und einem El Vanillezucker cremig rühren. Das Kürbismus unterziehen und mit einer Messerspitze Kardamom und einem kräftigen Schuss Rum abschmecken. Eine halbe Packung Löffelbiskuits in eine Mischung aus kaltem Espresso, ordentlich Rum und einem Schuss Milch tauchen und abwechselnd mit der Creme in Portionsgläser schichten.

2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und kurz vorm Servieren mit Kakao bestäuben.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Oh Mila, Lieben Dank für das Rezept. Ich habe es schon gespeichert und werde es demnächst ausprobieren! Die Bilder sind auf jeden Fall herrlich!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt sehr verlockend! Vielen Dank für das Rezept, liebe Mila!
    Viele Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Mila
    das sieht ja so was von lecker aus.
    Werde es am Sonntag mal für meinen Männerhaushalt nachkochen. Bin mal gespannt ob sie es merken werden, das es Kürbis ist.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Schönen Tag noch
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Kürbis als Nachtisch klingt auch sehr spannend. Ob ich das mal meinen Kindern vorsetze? Sie meckern immer über Kürbissuppe und KürbisBratwurstGullasch :).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Oh oh,
    das hört sich gefährlich lecker an, das werde ich auf jeden Fall mal machen! Danke fürs Rezept,
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für das Rezept - das werde ich auf jeden Fall auch einmal ausprobieren!
    Klingt sehr spannend!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für das Rezpt. Das hört sich übelst lecker an!!! Liebe Grüße und Dir noch einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  8. yummy yummy!

    das klingt ja superlecker!!

    mah, dumm, ich mache bei meinem ganslessen am freitag leider kürbissuppe als vorspeise - sonst hätt ich das rezept gleich aufgreifen und machen können... aber kürbis als vor- UND nachspeise ist dann doch ein bissl viel des guten, befürchte ich.

    ABER: es ist schon gespeichert und wird bestimmt mal probiert!

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh, lecker. Danke fürs rezept. Und deine Tischdeko hat mir super gut gefallen.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  10. Oh hört sich das lecker an. Ich werd probieren ;-))

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen!
    Das hört sich nicht nur super an, sondern ist auch wirklich was fürs Auge!!
    Dankeschön dafür!
    GGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  12. Und das schmekcht wirklich ***frechgrins***. Ich habe gestern unseren Freund Hokkaido zu Lasagne verarbeitet - auch sehr lecker :-)
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mila,
    das Rezept klingt super! Probiere ich auf jeden Fall mal aus. Bin mit deinen Kisten leider noch nicht weiter gekommen. Momentan werden alle für Weihnachstmarkt/ausstellung gebraucht. Zu deiner Frage, was es beim bayrischen Abend zu futtern gab, würde hier wohl die Kommentarfunktion sprengen ;-)))Schönes Wochenende und viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen