Seiten

Mittwoch, 4. August 2010

Zucchinischwemme?

Also von Schwemme kann man bei uns im Garten nun nicht grade reden, aber immerhin konnte ich gestern meine erste, auf einmal recht groß gewordene, Zucchini ernten!

Auf der Suche nach einem Rezept wurde ich bei Herrn Oliver fündig. Endlich mal etwas anderes mit Zucchini! Nämlich ein super leckeres

Zucchini-Brot



1 kg Mehl Typ 550 mit 30 g Hefe, 2 EL Zucker, 2 gestrichene El Salz, eine Handvoll frische Thymianblättchen, einer sehr großen, geraspelten Zucchini (Herr Oliver sagt 6 große, aber da meint er wohl nicht solche Keulen wie ich gestern hatte) und 100 bis 150 ml Wasser zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Dabei das Wasser nur nach und nach zugeben, da die Zucchini noch sehr viel Flüssigkeit abgibt. Herr Oliver macht aus dem Teigkneten ein großes Tamtam, aber ich hab das ganze einfach in die Kitchen Aid geschmissen...sorry Jamie!

Den Teig abdecken und ca. 45 min. gehen lassen. Danach noch einmal kurz durchkneten und dabei
200 g zerbröckelten Schafskäse einarbeiten. Herr Oliver nimmt Ziegenkäse aber den mag hier keiner. Einen schönen Leib formen, mit Mehl bestäuben, auf ein Backblech setzen und noch mal gehen lassen bis sich der Teig deutlich vergrößert hat. In den vorgeheizten Backofen für 10 min bei 200 °C, danach runterschalten auf 180 °C und in ca. 30 min fertig backen. Das Brot sollte eine schöne Kruste haben und hohl klingen wenn man von unten drauf klopft, dann ist es gut.

LECKER!


Kommentare:

  1. Das sieht ja lecker aus. Und so würden meine Kinder Zucchini dann auch essen. Danke für´s Rezept und guten Appetit!
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Boah sieht das lecker aus...das probier ich aus...hab so viele zucchinis im garten...und immer nur auflauf und mit hackfleich und überbacken..auf dauer öde...dank dir...schönen tag für dich heute...die colli

    AntwortenLöschen
  3. ui!
    soooo lecker dat! ich liebe zucchinis! und bei mir wird das teigkneten dann ja wohl leider ein "tamtam"! ;))
    lg steffi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll und dann auch noch gleich ein leckeres Brot ! Wir haben mal frische Gurken aus dem Garten gehabt; die schmeckte viel besser als aus dem Supermarkt. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sind wieder sooooo schöne F&B Fotos - ich liebe deine Rezepte und Bilder dazu!

    Liebe Grüße!
    Nora

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mila,
    das Brot sieht sehr lecker aus. Danke für das Rezept, das werde ich bestimmt ausprobieren.
    Die Bilder sind wundervoll, man kann das Brot richtig riechen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ja superlecker aus ... leider hab ich dieses Jahr keine Zucchini gepflanzt ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. Dieses super leckere Brot hatten wir in ganz grüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüün an unserer Helloweenfeier. LECKER!!!!!
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Lecker schmecker!
    Liebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Mila,

    du hast nicht zu viel versprochen. Dein Brot sieht ja zum Anbeißen lecker aus! Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Vielen Dank dafür! ;-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  11. MMMMMMMMMMHHHHHHHHHHHHHH, wie lecker...vielen Dank für Dein Rezept. Das muss ich gleich mal ausprobieren. GLG Jenny

    AntwortenLöschen
  12. Auf die Idee bei Jamie zu gucken, hätte ich ja auch selber kommen können, schließlich stehen hier auch diverse Bücher von ihm! Die Idee mit dem Brot ist klasse, denn meine Zucchiniernte ist ganz in Ordnung, nur mögen meine beiden Männer sie nicht ganz so gerne! Aber versteckt im Brot bestimmt!
    LG,
    Kiki
    P.S.: Es gibt von jamie auch ein Zucchini "Salat" Rezept: Z. mit dem Sparschäler in ganz dünne Scheiben schneiden, mit Olivenöl, Knoblauch, Chili und Limettensaft marinieren und in der Pfanne frittieren - köstlich!!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, schönes Brot
    Nein, meine "alten" Rezepte werde ich dort nicht mehr einspeichern, aber wenn ich ein neues entdecke in den vielen Kochblogs, die ich lese. Dann KOPIERE ich es dort hinein, einschliesslich Bild. Das ist wirklich wunderbar...
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Für dich: Zucchini Bread (die amerikanische Variante, also eher ein Kuchen!)
    220g Zucchini, 1EL Butter, 220g Mehl, 1 1/2TL Backpulver,1/2TL Salz, 2TL Zimtpulver, 2 Eier, 80ml Pflanzenöl, 110g Zucker, 1P. Bourbon-Vanillezucker, 50g gehackte Haselnusskerne
    Zucchine schälen und fein raspeln. Ofen auf 180°C vorheizen, Kastenform mit Butter ausfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Restliches Mehl in eine Schüssel sieben, Backpulver, Salz, Zimtpulver dazu und gründlich vermischen. Eier, Öl, Zucker und V.-Zucker verschlagen. Mehlmischung dazu geben und langsam verrühren. Zucchini und Haselnüsse unter den Teig heben. Auf mittlerer Schine etwa 45 Minuten backen. Lasst es euch gut schmecken! Herzlichst, N.

    AntwortenLöschen
  15. Ja, da kann ich wirklich nur zustimmen, auf die Schwemme warte ich in diesem Jahr auch verzweifelt.. Aber dieses Brot, das Du da präsentierst, sieht ja megalecker aus. Das werde ich mir auf jeden Fall runter kopieren und ausprobieren! Danke für´s Rezept!
    viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Mmh, sieht das lecker aus. Das sollte ich auch mal probieren.

    Liebe Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  17. Danke, danke, danke ich ertrinke in Zucchinis und dieses Rezept ist eins, das ich noch nicht habe.
    Danke
    Claudia
    Ps Wenn du nichts dagegen hast würde ich dich gerne verlinken. Es gefällt mit hier!!!

    AntwortenLöschen