Seiten

Samstag, 24. Juli 2010

Wochenendschnecken

Gestern war ich mit dem kleinen Zwerg Heidelbeeren pflücken. Aus den meisten habe ich gleich leckere Marmelade gekocht, aber ein kleiner Teil war reserviert für unsere Wochenendschnecken.


Heidelbeer-Pudding-Schnecken

Aus 500 g Mehl, einem halben Würfel Hefe, einen TL Salz, einem knappen TL Kardamom, 75 g Zucker, 50 g Butter und 250 ml Milch einen geschmeidigen Hefeteig herstellen und eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit aus einer Packung Vanillepuddingpulver einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Den Teig möglichst quadratisch ausrollen, ungefähr so groß wie ein normales Backblech, gleichmäßig mit dem Pudding bestreichen und mit frischen Heidelbeeren bestreuen. Zu einer festen Rolle aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken auf ein Backblech legen und bei 180 - 200 °C (Heißluft) im nicht vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen.

LECKER!

Bei uns hat sich der Sommer leider erst mal verabschiedet und es ist sehr bedeckt und regnerisch. Da müssen wir unsere restlichen Schnecken wohl drinnen genießen. 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit hoffentlich mehr Sonne als bei uns!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mila,

    hmm... deine Heidelbeerschnecken sehen aber lecker aus... :-) Lasst sie euch schmecken und genießt das Wochenende!

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  2. ... ich bin nicht so der backer ;))) aber wenn ich das hier so sehe...
    *jummy*
    bis jetzt landeten die beeren eher in meinem müsli!
    glg steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Mila,
    dein Rezept kommt ja grad richtig! Gleich ans Werk. Danke dir! Und lass dir den Sommerregen mit den feinen Heidelbeerschnecken versüßen! Liebe Grüße aus dem gleichfalls nassen Ländle! Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ...bei uns ist es seit gestern auch bedeckt, regnerisch und merklich kühler, aber deinen Heidelbeerschnecken sehen richtig toll nach Sommer aus und machen Appetit. Wünsche dir ein schönes Wochenende und as noch ein paar Sonnenstrahlen vorbei kommen. LG von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. ...das hört sich sehr verführerisch an und kommt auf die unendliche Sommer-To-Do-Liste!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. mmmhh...ich komm dann gleich zum Kaffee...öööhmm Kakao!

    Liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Schnecken sehen ja super aus! *sabber* ;-) Toll das Du soviele leckeren Sachen kochst! Ich bin leider ein bißchen fauli und koche nur Sachen, die superschnell gehen. Und backen ist leider überhaupt nicht mein Meties ;-) Also erfreue ich mich an Deinen Fotos - und vielleicht packt mich ja doch noch der Ehrgeiz ;-)
    Alles Liebe!
    Eri

    AntwortenLöschen
  8. Die Schnecken sehen ja klasse aus. Eigentlich zu schade zum Essen.
    Bei uns ist auch kein Sommer mehr. Unser Thermometer zeigt 13,5 Grad an.
    Ganz so kalt wollte ich es dann doch nicht :o(
    Wünsche Dir einen schönen Samstag.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Mmh die sehen aber lecker aus. Die kann man doch bestimmt auch mit anderen Früchten machen, oder?

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Oh das ist ja mal was Neues; kenne ich gar nicht und ich liebe Heidelbeeren. Danke für das Rezept. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mila,
    die Schnecken sehen richtig lecker aus. Schnecken mit Heidelbeeren, das ist eine tolle Idee, das werde ich mir merken.
    Bei uns ist es seit gestern auch recht frisch und regnerisch (es freut sich nur der Garten).
    Deine Bilder sind wunderschön. Ich hab mich eben bei deinen Lesern eingetragen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmmmmmmm und wie die duften!
    Einfach nur Pudding? Nach Packungsanleitung zubereitet? Muß ich unbedingt testen. Wenn auch mangels Beeren nur mit Rosinen oder mit nix.
    Könnte ja ein paar Streusel drüber streuseln und der Sonntag ist gerettet.
    Danke und liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm....total lecker schauen die aus und ich liebe Heidelbeeren!
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für dieses leckere und recht einfache Rezept! Also genau das Richtige für mich ;o) Werd ich bestimmt ausprobieren.

    LG kristin

    AntwortenLöschen