Seiten

Freitag, 12. März 2010

Das gibts doch nicht!

Kann mir mal bitte einer sagen wie es sein kann, dass an einem Tag der Kinderarzt eine wahnsinns Panik macht und mir sagt:" Liebe Frau SeelenWerk, ihr Zwerg hat eindeutig eine Lungenentzündung und muss unbedingt schon wieder Antibiotika bekommen!" Und mir heute der Hausarzt meines Vertrauens sagt, dass die Lunge von eben jenem Zwerg komplett frei ist und von einer Lungenentzündung nicht der Hauch einer Spur zu hören ist?

Ich war echt stinksauer und erleichtert! Wie gut dass ich immer so misstrauisch bin, wenn mir jemand einreden will, mein Kind wäre gaaaanz krank, obwohl mein Bauch (und mein Kind) was ganz anderes sagen!

Und dank einer super neuentdeckten Heilpraktikerin ist auch der starke Husten schon fast wieder weg!

So, dass musste jetzt mal raus, morgen gibts auch wieder Bilder! Und bei Euch so?

Kommentare:

  1. Ui, das ist aber komisch. Zwei solch verschiedene Meinungen zu bekommen ist aber wirklich verwirrend. Meine Kids haben im Moment die Windpocken - die sind EINDEUTIG :-).
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ja sowas kenne ich.... Heilpraktiker sind wirklich super... Wir sind bei einer, die sieht alles über die Augen... Kann das immer gar nicht fassen was die dadurch alles sieht.... Nicht ärgern, nur wundern... Hauptsache Dein Schatz ist bald wieder fit... Einen wunderschönen Abend und ggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau SeelenWerk :0)
    Schön, dass mit dem Junior alles OK ist !! Wir haben in der Kindertagesstätte auch schon EINIGES in Sachen Kinderärzte miterlebt.
    Vor allem immer für jedes ZIPPERLEIN direkt Antibiotika:(
    Bei uns funktioniert heute nur das 1. Prorgramm - da sich die dumme Satantenne beim Sturm verdreht hat.
    Mein Mann, der weltbeste ELEKTRIKERMEISTER, wollte das heute nachmittag richten, ich habe ihn aber davon überzeugt, dass er das morgen mit einem Kollegen machen soll, weil das Dach unserer alten Schule extrem HOCH ist. Jetzt bin ich angeblich selbst Schuld, dass wir den
    *** Wer fährt nach Oslo Sch... *** anschauen müssen ;0) EGAL !!
    Dir einen wunderschönen Abend, liebe Grüße Monique

    AntwortenLöschen
  4. Jo ...das kenne ich auch .....am allerbesten war mal die Diagnose bei meiner Tochter ....akute Blindarmentzündung, am nächsten Tag sollte sie ins Krankenhaus. Aber wie Mütter so sind hatte auch ich das "Bauchgefühl" das da was nicht stimmte und bin direkt aus von der Arztpraxis zum Heilpraktiker ...der lachte nur und meinte das Kind ist erkältet und daher sind die Lyhmphdrüsen in der Bauchgegend geschwollen , daher die Bauchschmerzen. Drei Tage später war OHNE OP alles wieder ok ....
    erinnert sich
    die
    Martina Paderkroete:-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Mila,
    freut mich für deinen Kleinen, dass es doch keine Lungenentzündung ist.
    Leider habe ich auch so eine Erfahrung gemacht. Mein Sohn hatte als Zwerg öfters Husten. Jedesmal sagte der Kinderarzt, das ist eine Bronchitis, erstmal Antibiotika geben. Eines Morgens war seine Atemnot so groß, dass mir Angst und Bange wurde zumal sich sein Gesicht leicht bläulich verfärbte. Ich rief schnell unseren Hausarzt an und der sagte ganz klar, dass mein Sohn Asthma hat.
    Da frage ich mich doch, warum der Kinderarzt uns nie zu einem Lungenfacharzt geschickt hat. Unbegreiflich.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebste Grüße
    Shino

    AntwortenLöschen
  6. Doch, leider gibt's das. Ich habe es auch schon mehrfach leidvoll erfahren müssen, dass die "Herrgötter in Weiß" ;o) offensichtlich ausgestorben sind. Ich würde mich im Zweifelsfall auch immer auf das eigene Bauchgefühl und mindestens eine weitere Meinung verlassen. Wie gut, dass es in eurem Fall gut ausgegangen ist.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. :-) da kann ich nur ganz breit grinsen! Ich kenne das mit dem Bauchgefühl, und wenn ich mal nicht darauf gehört habe dann hab ich mich im nachhinein ziemlich darüber geärgert!
    Ich glaube als Mama ist uns ein besonderer Instikt angelegt worden!
    LG Sabine

    PS: Da mit den Docs kenn ich, haben die Ki-Ärzte wohl so ansich!

    AntwortenLöschen
  8. Halli hallo liebe Mila,
    endlich habe ich Deinen blog wiedergefunden...
    Heute habe ich mal geschaut, was ich letztes Jahr bei 12 von 12 im März für Fotos hatte und da war. :o) Da du mir damals einen Kommentar hinterlassen hast, habe ich gleich wieder bei Dir vorbeigeschaut. :o)

    Gute Besserung und schnelle Genesung für deinen Junior.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte es mal, daß der homoöpathische Arzt (!) eine Angina diagnostizierte, und ich auch dachte, das kann nicht sein, ohne Halsweh und so...da war ich dann nochmal beim normalen Kinderarzt und der sagte, nein, Erkältung. Aha. Ansonsten hab ich meinem Sohn auch bestimmt das eine oder andere Antibiotika zuviel gegeben. Aber ich geh halt auch gern auf Nummer sicher, nachdem er nach einem "Husten", der sich im laufe der Zeit zur Atemnot steigerte, per Sauerstoffbeatmung ins Krankenhaus kam und es dann eine atypische Lungenentzündung war...das war alles andere als lustig. Gute Besserung Deinem Zwerg!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  10. Wir hatten es in dieser Woche andersrum. Erst beim dritten Arztbesuch wurde eine Lungenentzündung festgestellt :-(
    lg
    ela

    AntwortenLöschen