Seiten

Freitag, 12. Februar 2010

Cranberrys


Ihr lieben Backgöttinen da draußen. Hat schon mal jemand von euch Muffins mit frischen Cranberrys gebacken? Ich habe hier ein Rezept mit diesen Beerchen und Vanille und das klingt soooo lecker! Ich kenn Cranberrys bisher immer nur getrocknet im Müsli. Wie schmecken die denn frisch? Kann ich das meinem Besuch morgen vorsetzen?

Kommentare:

  1. Das kannst du bestimmt deinen Gästen vorsetzen. Ich habe noch keine frischen Cranberrys gegessen, aber sie sind ja so ähnlich wie Preiselbeeren. Etwas Cranberrysaft schmeckt auch sehr gut im Sekt ;-)
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich mal gespannt, was du zu berichten hast. Habe auch noch getrocknete im Schrank, die auf Verwertung warten:).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mila,

    auf jeden Fall kannst du das anbieten, Cranberries sind superlecker und gelackt auch ne tolle Deko *grins*

    AntwortenLöschen
  4. Kannst du nicht anbieten, auf gar keinen Fall, nein, um Himmelswillen, die kannst du nur backen und anschließend direkt, ohne Umwege zu mir weiterleiten!
    Ich kümmere mich dann um die Entsorgung.

    Aber mal ernsthaft, doch kannst du. Die sind zwar roh bitter wie Galle, aber sobald sie ein bissel Wärme abbekommen richtig lecker. Und beim Backen werden sie ja zwangsläufig warm und weich.
    Also ich liebe den Kontrast:
    Süß-Säuerlich-Herbe Frucht in süssem Kuchen/Muffinteig.

    Probiers mal aus -
    und berichte.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben im Herbst auf Terschelling selbst welche gepflückt und danach Kompott daraus gekocht, nur mit ein bischen Wasser und Zucker, Superlecker, saftig, frisch, gesund, ...in den Muffins funktioniert es wahrscheinlich auch, nur roh geht gar nicht!
    Liebe Grüße und guten Appetit
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. *Cranberrys*
    kommen in jeglicher Form wöchentlich auf den Tisch,
    bin ja schließlich mit einem Amerikaner verheiratet ;-)

    ... ob süß oder herzhaft, heiß oder kalt .....
    sie sind ein Genuß und eine Gaumenfreude,
    sie kommen bei unseren Gästen immer an
    und sind dazu noch soooooo gesund,

    besonders bei Blasenentzündungen eine süße Medizin.

    Viel Freude mit Deinem neuen Backrezept !
    Bye bye *firefly*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Mila,

    ja, ich würds auch probieren. Bin schon gespannt, was du zu berichten hast.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Silvia

    AntwortenLöschen
  8. P.S.: Die roten Beeren aus Amerika

    für Euch in meinem Blog mit einem Backrezept ;-)

    AntwortenLöschen
  9. ich hab vom chefkoch ein lieblingsrezept: muffins mit ceanberrys und walnüssen....mit frischen cranb. wohlgemerkt!
    schmeckt irre und der saft zerläuft son bischen in den noch warmen muffins....ich bekomme hunger!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich liebe Cranberrys und habe auch schon Muffins mit frischen Cranberrys gebacken. Die sind wirklich ein Traum, vor allem wenn die Muffins noch ein bisschen warm sind ;)
    Dir und deinen Gästen: Guten Appetit
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe diese kleinen roten Beeren! Bis jetzt habe ich sie nur in getrockneter Form weiterverarbeitet. u.a. in der Adventzeit in Cranberry-Nuggets. Werde die Kommentare mal hier weiterverfolgen. Würde sie auch gerne mal frisch verarbeiten!

    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Das schmeckt sicherlich sehr gut - ich kenne das....lecker....

    lg
    artista

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die schmecken oberlecker! Wo hast Du denn frische bekommen? Früher gab es die hier immer tiefgekühlt, habe aber schon lange keine mehr gesehen.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen