Seiten

Montag, 25. Januar 2010

Hmmmmm....

Ein typisches Wintergewürz ist für mich die Vanille. Besonders süßen Speisen verleiht sie ein wunderbares Aroma. Deshalb stelle ich mir seit Jahren meinen Vanillezucker selber her.

Dazu braucht man nur etwas Zucker und eine Vanillestange. Es kann auch nur noch die ausgekratzte Schote sein, das Mark kann man noch anderweitig verwenden.


Das beides gibt man einfach in ein gut zu verschließendes Gefäß und wartet mindestens eine Woche ab.


Et voila, schon hat man wunderbaren Vanillezucker, den man genauso verwenden kann wie die kleinen Tütchen...! In ein schönes Glas gefüllt hat man so auch immer ein nettes Mitbringsel, egal ob mit


oder ohne Vanilleschote daran.



Und solltet ihr noch auf der Suche nach einer Bezugsquelle sein, die sowohl qualitativ gute, als auch günstige Vanilleschoten anbietet, dann schaut doch mal hier rein.

Kommentare:

  1. Auch ich liebe Vanille. Mit Zucker ist er herrlich und kein Vergleich zu den künstlichen Produkten. Versuch aber mal das Gleiche mit Meersalz. Das geht auch wunderbar und auf Fleisch oder Fisch gibt es einen wunderbaren Geschmack. Kein Mensch kommt darauf, was es ist, aber alle lieben es.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee, das werde ich glaube ich gleich mal ausprobieren. Das ich da noch nicht drauf gekommen bin tsee !!!! Wünsche Dir einen schönen Tag und danke für die inspirierenden Bilder... LG von Tini

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine super idee, vorallem als mitbringsel...hach herrlich, ich freue mich immer wieder, wenn man so tolle (kleine, aber wirkungsvolle)ideen entdeckt...werd ich bestimmt mal ausprobieren
    lg pepalinchen

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne leckere Idee. Ich liebe Vanillezucker, besonders in Waffeln... superlecker. Im Sommer trockne ich Kräuter und vermische sie mit Meersalz. Herrlich.
    Liebste Grüße, Shino

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Milla,
    darf ich mal zum Kaffe kommen. Das sieht so super gemütlich bei Dir aus...
    Zitronenschale läßt sich so (mit Salz oder zucker) auch haltbar machen und ein schönes "Gewürz"...
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Hach, Deine Fotos...immer wieder ein Augenschmaus und die Idee für so ein kulinarisches Mitbringsel finde ich TOLL!
    LG BINE

    AntwortenLöschen
  7. Herrliche Idee,wollte ich auch schon oft mal versuchen,mir gefallen aber die V.stangen die es hier so zu kaufen gibt nicht!Und sie sind echt teuer,aber mein Sohn geht nächsten Monat nach Sri Lanka und ich habe ihn schon beauftragt ganz viele mitzubringen :-)
    Übrigens wer die schönen Gläser sucht:die gibt es momentan bei dem Kramladen mit den 3 Buchstaben ;-))
    Lg und danke für die Idee
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. ...ich mache auch gerne meinen Vanillezucker selber, doch vergesse ich immer wieviel in einem handelüblichen Tütchen drin ist. Wenn es dann heißt "ein Päckchen Vanillezucker", weiß ich nie wieviel von meinem selbstgemachten Zucker ich nehmen muß.
    Blöd oder?
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Genau dort kaufe ich auch schon seit Jahren meine Vanille.
    Den Zucker mahle ich nach einer guten Woche Stehzeit inclusive der Schote pulverfein und habe so wunderbaren Vanille-Puderzucker :o)
    Herzlichst
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    Tolle Idee, ich habe schon oft davon in Zeitschriften gelesen. Zum selber machen bin ich aber noch nicht gekommen.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde der riecht immer so toll! Und ich lgaube ich kann ihn sogar bis hier riechen! ;O)
    Tolle Mitbringsel.

    LG
    s.

    AntwortenLöschen
  12. Probier es auch mal mit cane sugar, ich finde, der hat noch viel mehr Aroma in Verbindung mit den Schoten, als der rafinierte Weisse.

    Und fuer die Amis unter uns:DIESER Laden ist auch sehr zu empfehlen ;)

    Liebe Gruesse aus der Ferne, Zill.y

    PS: Das Buch kommt bald, produzier ruhig schon mal Zucker vor ;)

    AntwortenLöschen