Seiten

Mittwoch, 13. Januar 2010

Hat jemand einen guten Tipp?

Ich schlage mich hier immer noch mit einer fetten Erkältung herum...die dritte diesen Winter! Hat nicht einer von euch einen heißen Tipp was mein Immunsystem mal wieder auf Vordermann bringt?

Die beiden homöopathischen Mittel hat mir meine Zahnärztin empfohlen und die helfen schon ganz gut, aber auf Dauer?


Und was es mit dieser herrlich altmodischen Karte auf sich hat, erzähl ich euch wenn es mir wieder besser geht...!

Kommentare:

  1. Hallo!
    Du könntest Ingwerwurzeln aufschneiden, dazu gebe ich dann auch noch Korianderkörner und Kardamomkapseln fein gemörsert. Ingwer wärmt und stärkt das Immunsystem und hat mich schon vor so mancher Erkältung gerettet. Prophylaktisch könntest du auch Echinacea in Form von Globuli zu dir nehmen. Die helfen allerdings nicht mehr, wenn die Erkältung bereits angekommen ist. Immer wieder Salzbäder verfeinert mit heimischen Nadelhölzer entschlacken und halten dich bei bester Laune. Liebe Grüße

    Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag: Ingwer, Koriander und Kardamom werden mit Wasser aufgegossen und gekocht (ein paar Minuten). Der Tee kann mehrfach aufgegossen werden. Wohl bekomms!

    Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Du Arme, aber leider habe ich überhaupt keinen Tipp.
    Ich wünsche Dir aber alles alles Gute und hoffentlich bist Du bald wieder gesund.

    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mila

    Auch wenn ich Dir keinen Tipp habe, wünsche ich Dir von ganzem Herzen gute Besserung.

    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mila,

    Greta und ich essen (im Winter ganz besonders oft) immer Tomatenbrot mit ordentlich viel Zwiebeln und Knoblauch. Die Zwiebel bringt alles zum Fließen ... der Knoblauch wirkt wie ein natürliches Antibiotikum. Und ich nehme da wirklich wenig Rücksicht auf meine Umgebung, schließlich will ich nicht krank werden (außer es steht echt was offizielles an ;-))

    Und wenn was im "Anflug" ist, dann ist Metavirulent sicher auch gut.

    Greta und ich sind den letzten Winter und auch diesen Winter nicht einmal wirkich krank gewesen. Ich schwöre wirklich auf Zwiebeln und Knobi. Und wir essen einfach furchtbar viel Äpfel, Kiwi und so'n Zeug ...

    Ich wünsch dir gute Besserung!

    Sei ganz lieb gegrüßt

    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Juhu!!
    Infi-Lymphect...(keine Ahnung, ob das so richtig geschrieben ist)...hilft bei uns supergut! Das schmeissen wir auch schon mal Vorbeugend rein, wenn es im Kiga und der Schule wieder rund geht...

    Und unser ganz geheimer Familiengeheimnistipp: FLIEDERBEERSAFT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie blöd...nun hab ich ganz vergessen eine gute Besserung zu wünschen!!! tststs...Sachen gibts!!

    Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Sobald ich das Gefühl habe, es geht los...da steckt schon was in den Knochen, nehme ich Aconitum.
    Ansonsten: immer für warme Füße sorgen und heisse Zitrone trinken!
    GUTE BESSERUNG!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  9. Meine Liebe,

    erst einmal wünsche ich dir gute Besserung!!!
    Also was halt auch zienlich heftig ist und NICHT gemacht werden darf, wenn du schwanger sein solltest :0)
    das sind Teilbäder-bzw. Fußbäder mit Senfkornmehl!!!!! Das wirkz Wunder!!
    Das bekommst du in der Apotheke und die müßten dir auch noch mal erklären wie genau in welcher Dosierung du das anwenden solltest.
    Auf jeden Fall hilft das sehr gut, aber direkt danach-das ist wichtig- dicke Socken an und sofort ins Bett oder auf'm Sofa einmummeln und ruhen!!!!!
    Wenn ich erkältet bin dann trinke ich immer literweise schwarzen Johannisbeersaft, der hat wahnsinnig Vit-C
    Inhalieren ist auch super...Schüssel mit Kamillenblüten...mit heißem Wasser aufgießen, Handtuch über den Kopf und danach auch sofort ins Bett!!!
    Und wichtig ist es einfach ausbrüten!!!
    Ich wünsche dir noch alles Liebe
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Mila,
    ich habe für Dich leider keinen guten Tipp! Trotzdem wünsche ich Dir eine schnelle Besserung.
    GLG, Lucia

    AntwortenLöschen
  11. Ich schwöre ja auf dieses Umckaloabo, das ist zwar schw. teuer aber hat mir immer gut geholfen, egal in welchen Stadium meine Erkältung war. Früher kannte ich das auch, gerade wenn man Kinder hat, von einer Erkältung zur nächsten. Zur Vorbeugung warme Füße, warmer Hals und viel Vitamin C.

    Guter Besserung!

    AntwortenLöschen
  12. Also ich schwör ja auf Naturmedizin, sprich, Rotlicht, Inhalieren mit Japanischen Heilpflanzenöl (das hilft bei mir super!!!), Zinklutschtabletten und Erkältungsbad. Und Zitronenhonig, einfach einen Löffel Honig und drauf ein wenig Zitronensaft träufeln. Bei Husten hilft bei meinem Sohn der Spitzwegerichhustensaft aus der Drogerie super, ich selbst habs noch nicht ausprobiert.
    Gute Besserung!!
    Tinka

    AntwortenLöschen
  13. ...gute Tipps hast du ja schon einige bekommen. Ich bin Erkältungsresistent..lach...hatte noch nix diesen Winter und hoffe, dass es so bleibt!
    Wünsche dir gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  14. Ich wünsche Dir erst Mal gute Besserung. Leider habe ich auch nicht den ultimativen Tip, bin ja den Winter auch schon zweimal krank gewesen :-(. Bei mir schleppt es immer die Kleine an, eine Woche halte ich gesund durch und dann hat es mich auch erwischt.
    Liebe Grüsse und das es Dir bald wieder gut geht
    Tina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Mila,

    als erkältungsanfälligster Mensch auf dieser Erdhalbkugel... ;) ... meine ich mittlerweile zu wissen, dass das "Gesamtkonzept" stimmen muß. Seit ich schwanger bin, funktioniert es einigermaßen so: Jeden Tag Bewegung an der frischen Luft, mindestens drei- bis viermal am Tag Stoßlüften, immer mal ein nasses/feuchtes Wäschestück zum Trocknen auf die Heizung hängen, tatsächlich drei Liter Wasser/Kräutertee am Tag trinken, Vitaminbömbchen wie Kiwi, Äpfel, Ananas essen, beim ersten Kratzen im Hals mit lauwarmen Salzwasser gurgeln. Bisher hatte ich diesen Winter nur eine wirklich Erkältung, normalerweise waren es um diese Zeit schon immer drei bis vier. ;) Jedenfalls wünsche ich Dir ganz dick und fett eine gute Besserung, und hoffe, Du wirst das Elend bald los! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Mila,
    Ich hatte vor zwei Jahren auch so eine miese Erkältungszeit und kam einfach nicht auf die Beine, damals hatt mir mein Arzt dieses hier empfohlen:
    http://www.sanicare.de/produkte/sortiment/Erkaeltung_und_Grippe/Abwehrstaerkung/861083-detail.html
    Mir hat es gut geholfen, dieses Präperat ist für ein ganz geschwächtes Immunsystem.
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe Dir zwei Nittelchen, die für meine Omi machte.
    Eingelgte Zitrone:Zitrone in dünnen Scheiben und dann in einem Glas mit Zucker schichten. Ein paar Zage ziehen lassen und dann alles aufessen:)
    Knoblauchsuppe: 1-2Knoblauchzehe pressen oder mit Salz zerdrücken. Im Teller mit Fleischbrühe aufgießen. Dann noch ein paar Brotcroutons rein und fertig ist die leckere Suppe.
    Spazieren gehen - ich hatte seit fünf Jahren keine Erkältung mehr:)
    Gutte Besserung, Klara

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin auch für Umckaloabo. Teuer, schmeckt ekelig. Aber bekanntlich soll ja gerade das wirken, was man eigentlich nicht nehmen will.

    LG und gute Besserung.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Mir geht es genauso dieses Jahr, bei jeder Erkältung schrei ich "hierher" *g*
    Frau Maus hat ja schon alles gesagt, und ansonsten hilft bei mir sehr gut Echinacea, das ist natürlich und in der Apotheke erhältlich.
    http://www.medizinfo.de/immunsystem/selbst/echinacea.htm

    Und ausserdem:Eine Positive Grundeinstellung... Ich werde oft krank wenn mir "alles zu viel wird".
    Vielleicht mehr für Dich tun?
    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Danny

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    also ich habe es dieses Jahr das 1. Mal mit einer Eigenbluttherapie probiert. Ich habe 2 Tage wirklich gedacht: Ich sterbe aber - am 3. Tag war der Spuck vorbei und ich war top fit.
    Mein Naturheilarzt hat mir auch Echinacea und Nasenspülungen empfohlen.
    Da ich allgemein sehr anfällig für Erkältungen bin, soll ich jedoch nächstes Jahr wieder die Grippe Impfungen machen lassen. Wegen meine Allergien habe ich dieses Jahr drauf verzichtet.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Brit

    AntwortenLöschen
  22. Seit mich vor vier Jahren der erste Kindergartenwinter meiner Tochter völlig aus den Latschen geworfen hat (Kind nie krank, Mama monatelang komplett flachgelegen ;-) bekomme ich von meinem Hausarzt über das Winterhalbjahr verteilt Vitaminspritzen (Medivitan). Ca. alle zwei Wochen eine und seither bin ich weitestgehend gesund, abgesehen von der lästigen Migräne...

    LG & gute Besserung, Tina

    AntwortenLöschen
  23. So, nun komme ich noch mit meiner "Geheimwaffe" ums Eck ;-).

    Ich kann Dir nur Angocin ans Herz legen. Das sind Tabletten bestehend aus Senfölen - also antibiotische Wirkung rein pflanzlich. Man kann es sowohl vorbeugend als auch bei akuten Beschwerden nehmen.
    Mir hat es beim kleinsten Halskratzen geholfen ohne, dass mehr daraus wurde. Meine Schwester hat immer Mandelentzündungen mehrmals im Winter - erst eine leicht, dann diese schwerer und dann die andere auch. Beim kleinsten Anzeichen bleibt es bei einer Mandel und nur ganz schwach. Und eine Freundin von mir hat schon jahrelang ständig richtig schmerzhaft die Blase entzündet - diese Winter bisher nur die Anfänge und sofort gestoppt und gut.

    Probiere es doch einfach mal aus - ich schwöre darauf, denn es ist ein pflanzliches ANtibiotikum, welches keine Auswirkungen auf deinen Darm etc. hat.

    Kanst ja mal berichten, wenn Du es probierst. Und ich würde sagen, dass zu 90% die Beurteilungen im Netz dazu mehr als positiv ausfallen - so viele können nicht irren, oder?

    Liebe Grüße und Wünsche, dass es bergauf geht!
    Sille

    AntwortenLöschen
  24. Ja, liebe Mila. Hühnersuppe hilft! Ehrenwort. Und ich trinke gerade die Reste meines Fliederbeersafts auf - mit Honig = Vitamin C und Abwehrstoffe. Aber ob mich das bislang so glimpflich über die kalten Tage gebracht hat oder ich einfach nur Glück hatte... ??
    Auf jeden Fall Gute Besserung!
    GLG - A.

    AntwortenLöschen
  25. Ach - und doch noch ein Tipp!
    INHALIEREN!!!! ;-)

    A.

    AntwortenLöschen
  26. Also das gibt es zwei Sachen - erstmal jetzt sofort: das handhabe ich wie Tinka - mit viel Wärme, Rotlicht, Ruhe, Vitamine, Tee...

    und dann die dauerhafte Stärkung des Immunsystems: Sauna, frische Luaft, VItamine (viel Obst und Gemüse!!), und - aber das geht manchmal nicht so leicht: ein glückliches Leben führen, in dem STress nicht so oft zu Gast ist. Oftmals leichter gesagt als getan.

    Zu guter letzt finde ich auch noch die vier Wände in denen wir leben und arbeiten sehr wichtig: ich war früher extrem viel krank mit STirnhöhlensachen, weil an meinem Arbeitsplatz im BÜro ein sehr schlechtes Raumklima war. Viel zu trockene Luft. Ich war deshalb für Krankheitserreger eine sehr große Zielscheibe.
    Auch mein neues Zuhause tu t mir besser. Wir haben ein gesundes Raumklima mit ausgewogener Feuchtigkeit. Das ist sehr wichtig. Seither bin ich sehr selten krank.

    Und nun von Herzen gute Besserung!!

    Ellen

    AntwortenLöschen
  27. da ich so spaet hier hereinschneie und schon soviele gute Tips gegeben wurden....

    ...will ich dir gute Besserung wuenschen,
    und die die Daumen druecken, dass etwas davon hilft!!

    Liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  28. Ich meine, Du könntest jetzt mal ein Büchlein veröffentlichen mit Tipps & Tricks zur Stärkung des Immunsystems. *lach*
    LG BIne

    AntwortenLöschen
  29. Zwiebeltee!!
    Klingt scheußlich, aber hilft!

    Zwiebel hacken und mit heißem Wasser überbrühen. Mit Fenchelhonig süßen, schmeckt gar nicht so furchtbar! ;)

    Und nachts ne gehackte Zwiebel neben das Bett stellen - hilft bei Schnupfen!

    LG und gute Besserung,
    Salomé

    AntwortenLöschen