Seiten

Dienstag, 17. November 2009

Geburtstagsstress...

Kommt euch das bekannt vor? Man freut sich auf seinen Geburtstag und möchte ihn gerne mit Freunden feiern, aber die Vorbereitungen sind doch immer gaaaaanz schön aufwendig...! Wann wird gefeiert? Wenn lade ich ein? Und.....WAS GIBT ES ZU ESSEN?

Dieses mal wollte ich es gerne etwas weniger aufwendig und schön rustikal haben. Ein großer Topf Chili sollte es sein. Bei der Suche im weiten Netz, bin ich auf ein soooooooo leckeres Rezept gestoßen, dass ich es unbedingt mit euch teilen möchte! Ich habe es etwas verändert, das Originalrezept findet ihr hier.

Coffee Chili
Für ca. 6 Portionen, etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und darin 2 gehackte, rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 500g Rinderhack und 500g in kleine Würfel geschnittenes Rindfleisch anbräunen.
Dann 1 große Dose Tomaten, 250 ml dunkles Bier, 200 ml starker Kaffee, 1 Tube Tomatenmark, 200 ml Brühe, 3 El braunen Zucker, 1 El Backkakao, 1/2 Tl Oregano,1 El Kreuzkümmel und 1/2 Tl gemahlenen Koriander dazugeben und mit ordentlich Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei kleiner Hitze ungefähr eineinhalb Stunden köcheln lassen. Öfter mal umrühren! Dann 2 Dosen Kidneybohnen dazugeben und nochmal eine halbe Stunde köcheln lassen.

Bitte lasst euch nicht von den etwas ungewöhnlichen Zutaten abschrecken! Das Chili ist ein echtes Gesamtkunstwerk und einfach nur lecker! Am Wochenende wird es dazu dann Baguette und Blätterteigstangen geben.

Nun aber mein Problem: Ich würde gerne noch einen Nachtisch dazu machen. Habt ihr eine Idee und Rezept?

Kommentare:

  1. Huii... das hört sich wirklich exotisch an. Aber sehr lecker! Ist abgespeichert!

    Einen schnellen, aber leckeren Nachtisch habe ich zuletzt mal auf einem Richtfest gegessen:

    TK-Himbeeren unaufgetaut in eine Auflaufform geben.
    1 Becher Sahne schlagen und mit einem großen Becher Naturjoghurt vorsichtig vermischen.
    Über die Himbeeren geben.
    Das ganze mit reichlich braunem Zucker bedecken und im Kühlschrank mind. 6 Std. durchziehen lassen.
    Schmeckt sehr erfrischend, lecker und sahnig - und ist kaum Arbeit!

    Liebe Grüße
    Britta
    (die aus eben diesem Grunde so ungern ihren Geburtstag feiert - vor lauter Arbeit kriegt man nix mit von dem Tag!)

    AntwortenLöschen
  2. Eine Nachtischidee hab ich zwar nicht, aber ich feiere am Wochenende auch meinen Geburtstag :-)
    Das Chili ist sicher einen Versuch wert!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber oberlecker aus...bzw. hört sich lecker an....den Nachtisch von Britta kenne ich auch und es ist wirklich sooooo lecker!
    Viele Spaß am Wochenende.
    LG, Imke

    AntwortenLöschen
  4. hallo mila,
    ich hab am samstag, und du??
    lg
    tinka

    AntwortenLöschen
  5. Yes, meine geheimrezepte Grießflammerie oder Mousse au Chocolat mit selbstgemachter Himbeersauce. Gehen schnell und sind völlig unkompliziert. Wenn Du Interesse hast, melde Dich unter info@doris-niestroj.de (meine neue e-mail)

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  6. Die Zutatenzusammenstellung ist wirklich etwas ungewöhnlich. Sieht aber lecker aus.

    Mein Vorschlag: Himbeer-Traum. Ist so ähnlich wie das von Britta beschriebene Rezept, allerdings kommen da noch Baiser (Schäumle) rein. Schmackofatz.

    Grüßle,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Wie wär's mit Apfel-Tiramisu? Macht eine Freundin immer, sehr lecker.
    Hier mal das Rezept:
    Mandelkrokant: 1 EL Butter und 1 EL Zucker in einer Pfanne karamelisieren, 100g Mandelblättchen dazugeben und leicht bräunen.
    Creme: 250g Mascarpone, 250g Schmand, 2 EL Zucker, 1 P.Vanillezucker, 5 EL Milch vermischen und glattrühren.
    Außerdem: 24 Löffelbiskuit, 75 ml Apfellikör, 750g Apfelmus und Kakao zum Bestreuen.

    Löffelbiskuit in eine flache Form legen und mit dem Likör beträufeln. Apfelmus darauf streichen, mit Mandelkrokant überstreuen und die Creme daraufgeben.
    3-4 Std. kalt stellen und kurz vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

    Oder Obstsalat.

    Grüßle,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Mmmm ! Das klingt aber sehr lecker!
    Ich wünsche einen entspannten, lustigen, gemütlichen, fröhlichen, geselligen, ausgelassenen, freundschaftlichen, leckeren Geburtstag!
    LG, Papagena

    AntwortenLöschen
  9. ...mmmh, sieht voll lecker aus....ich hätte da auch noch einen Nachtisch Vorschlag: Spekulatius in eine Auflaufform zerkrümmeln, angedickte Sauerkirschen darüber, Sahne/Quark oder Sahne/Quark/Maskarpone (Sahne schlagen) verrühren drüber...fertig. Eventuell noch mit Spekulantengekrümmel versehen. Ach und den Zucker an der Quarkmasse nicht vergessen...mit einer Prise Zimt schmeckt das Ganze schon schön vorweihnachtlich!
    Einen schönen Tag wünsche ich dir und von Herzen alles Gute...
    Lg
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Mila,
    Dein Chili hört sich sehr exotisch an und da ich alles was exotisch ist libe, werde ich Dein Rezept sicher einmal auspropoeren.
    zum Nachtisch empfehle ich Dir das
    leckeren Rezept von vincibene, habe ich schön öfter nachgemacht und es war jedesmal ein voller Erfolg.

    HIMBEER - SAHNE - BAISER

    Leicht und schnell zubereitet
    450 g TK Himbeeren
    300 g Sahne
    200 g Baiser

    Baisers zerkrümeln, Sahne nicht ganz steif schlagen jetzt in die Schüssel schichten.
    Zuerst eine Schicht Baiser auf den Boden der Schüssel verteilen, dann eine Schicht Himbeeren
    (nicht auftauen lassen), darauf eine Schicht Schlagsahne weiter schichten, zum Schluss oben
    Baiser. Dann drei bis vier Stunden kühl stellen und ziehen lassen.

    Guten Appetit....
    ........... schmeckt wirklich himmlisch !
    Wünsche Dir am Wochenende alles Gute für Deinen Geburtstag und viel Spaß.
    Liebe Grüsse von Inge

    AntwortenLöschen
  11. Yummie!!
    Irgendwie überwiegen hier die Himbeervorschläge und ich habe auch noch einen:
    2 Große Becher Quark mit 2 bechern Sahne vermischen und die Hälfte in eine Glasschale geben,eine Packung TK Himbeeren draufgeben (ich zerstampfe sie vorher immer in einem Gefrierbeutel mit dem Mörser) 1 Becher Sahne extra schlagen und über die Himbeeren (gefriert dann etwas mmhh) und obendrauf den Rest Quark. Zuguterletzt zerstoßene Amarettini drüberstreuen,so dass alles bedeckt ist! Bis jetzt blieb nie was übrig! (hab ich glaub ich im Sommer auch mal gepostet?!)

    Liebe Grüße und ein tolles WE
    wünscht dir Kiki

    AntwortenLöschen
  12. liebe mila,

    mach doch eine weisse toblerone mouse au chocolat dazu; das rezept bekommst du gerne von mir!

    gruß dorle

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Mila, Bier und Kaffee!??
    Aber das wird lecker - keine Frage!

    Beim Nachtisch verhält es sich so, dass ich recht häufig ein klassisches Apple-Crumble zaubere -heiß und dann mit Vanille-Eis. GÖTTLICH - und bislang haben sich noch alle danach die Finger geleckt. Und wehe, ich mach mal zu wenig oder wähle gar eine Alternative... Skandal!

    Für den Apple Crumble bedecke ich den Boden einer Auflaufform ein paar Zentimeter mit Apfel-Stückchen und schütte eine bröselige Streuselmischung aus 8 EL Mehl, 5 EL Zucker, 3 EL Butter, 1 Msp Backpulver, Vanillezucker, eine Prise Zimt darüber und das ganze kommt ca 45 Minuten in den Backofen. Wie gesagt, Eis dazu. Kalte Vanillesauce ist auch köstlich!

    GLG - Anna

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das mache ich oft für den Geburtstag meines Liebsten. Ist ein leckeres Essen, das alle mögen - ok, eine Vegetarier-Alternative muss man da natürlich noch haben. Irgendeiner ist dann immer dabei, oder nicht?

    Isch selbst zerbreche mir an meinem Geburtstag den Kopf nicht so sehr: da gibt es, ist mittlerweile Tradition, immer einen Film. Großes Kino mit großer Leinwand und Beamer - Getränke und Knabberzeug steht da - Fingerfood darf gerne mitgebracht werden. Ist sehr beliebt und alle finden es klasse!

    liebe Grüße und alles Gute!

    von Ellen

    AntwortenLöschen