Seiten

Montag, 2. März 2009

Sushi-Schlacht

Wie ja schon berichtet, hatten wir am Samstag vier Freunde zum Sushiessen eingeladen. Es war ein wunderschöner, rundherum gelungener Abend. Da machte es auch gar nichts, dass wir vorher den ganzen Tag gekocht haben.

Leider war es aber abends einfach zu dunkel um unsere fertigen Sushikreationen zu knipsen. Deshalb hier nur ein paar Bilder von unserer Tischdeko.


Da wir einen Gast dabei hatten, die überhaupt gar keinen Fisch ist, haben wir hauptsächlich Sushi mit vegetarischer Füllung bzw. mit Fleisch zubereitet z. B. mit Möhre und Gurke oder mit Ei, Chili und Rinderfilet. Außerdem haben wir noch Reispapierröllchen und Sate-Spieße gemacht. Dazu dann selbstgemachte Teriyakisauce. So sind wirklich alle unsere Gäste satt geworden.
.
Viele Kommentare zum vorletzten Post waren sehr verwundert darüber, dass wir Sushi selber machen. Das ist aber wirklich viel einfacher als man gemeinhin so glaubt. Und um das zu beweisen, habe ich Euch mal ein kleines Making-of-Sushi gemacht:
.
Sushi gefüllt mit Omlett, Chili und Rinderfilet
.
.

Zuerst wird ein hauchdünnes, japanisches Omlett zubereitet. In dieses wird dann ein dünner Streifen Chili eingerollt.
.:
:
Nun benötigt man eine Bambus-Rollmatte. Darauf gibt man ein halbes Noriblatt, mit der glänzenden Seite nach unten. Darauf wird der Sushireis gleichmässig verteilt, oben einen Rand freilassen. Ganz wichtig ist es, den Reis nur mit nassen Händen anzufassen. Der klebt nämlich wie Hölle. Vermutlich kann man damit auch Tapeten an die Wand bringen....:-)
...
.
Nun das gerollte Omlett auf den Reis legen und das überstehende Ende abschneiden. Darüber kommt noch das angebratene Rinderfilet.
..
.
Nun gehts ans Rollen. Dafür das vordere Ende der Bambusmatte anheben und vorsichtig aufrollen. Mit sanften Druck bis zum Ende des Noriblattes rollen und dabei die Rolle vorsichtig in Form bringen.
.
.
Fertig!
Die Rolle erst kurz vorm Servieren in mundgerechte Stücke schneiden.
.
.

Hier ein paar Sushi-Variationen bzw. links sind Reispapierröllchen zu sehen.
.
Diese Anleitung erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es fehlt zum Beispiel völlig die Zubereitung des Sushireises. Wenn Ihr noch Fragen oder Rezeptwünsche habt, dann könnt Ihr mir gerne mailen.
.
Allen, die jetzt Lust auf Sushi-Selbermachen bekommen haben, kann ich nur dieses Buch empfehlen:

Kommentare:

  1. Aaah, ich bin soooo auf Sushi Entzug!!! Und jetzt läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen. Das sieht soooo köstlich aus. Meine Geschmacksknospen erinnern sich auf Befehl an den leckeren Geschmack!

    Dieses Buch ist schon im Warenkorb versenkt - und hoffentlich morgen hier. :-)

    Das war gewiss ein Fest!!!! :-)

    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  2. ..So ganz haben mich selbst deine Fotos immer noch nicht zum Sushi Fan gemacht! ;O)
    Aber es sieht nach super viel Arbeit aus und ich bin mir sicher deinem Besuch und euch hat es super geschmeckt!
    Und die Tischdeko ist auch wunderschön!

    Liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mila,

    das sieht soooo toll aus!!!
    Lecker, lecker!!!
    Beim nächsten Mal komme ich vorbei... ;o)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. WOW - da hast Du Dich ja mächtig ins Zeug gelegt. Alle Achtung. Die Deko sieht spitze aus und auch Dein Sushi sieht perfekt aus. Da ich Vegetarierin bin, finde ich Deine Idee mit Fleisch- u. Fischlosen Sushi einfach genial!!! Werde ich bei Gelenheit mal ausprobieren!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mila,

    Sushi habe ich leider noch nie gegessen, trau mich nicht...hab aber jetzt total Lust bekommen, es zu probieren.

    Deine Bilder und auch die Anleitung sind super!

    Hungrige Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Impressionen. Das sieht alles sehr geschmackvoll aus. Und wieder alles liebevoll gedeckt, Euch müßte man als Freunde haben!
    Mein Fall ist Sushi leider überhaupt nicht, dabei hätt ich so gerne, daß es mir schmecken würde... mir bleibt nur der Sushi-Ingwer, den mach´ ich mittlerweile selbst. Denn der schmeckt mir auch zur Butterstulle.
    lg,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Oh - lecker. Wir machen meist Sushi mit geräuchertem Fisch yummie - da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen.

    AntwortenLöschen
  8. Meine Güte sieht das lecker aus. Ich habe jetzt sofort Lust auf Sushi :-).

    Vielen Dank für den bebilderten Kochkurs und die Fotos von der schönen Deko.

    Liebe Grüße, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  9. ME ENCANTA EL SUSHI ES MI FAVORITO¡¡
    GRACIAS
    SALUDOS

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja sehr sehr lecker aus! Reispapierröllekes habe ich noch nie gegessen! Das Buch sieht ja auch klasse aus.
    Vielen Dank für diese Einblicke!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen