Seiten

Donnerstag, 19. Februar 2009

Noch ´n Kranz!

Ich musste heute einfach mal wieder meine Nase vor die Tür stecken. Die Sonne scheint und auch wenn es bitterkalt ist, liegt der Frühling doch schon in der Luft.

Da lächelte mich aus unserem Kräutergarten mein Currystrauch an. Er war im vergangenen Sommer doch arg gewuchert und ich konnte einfach nicht an mich halten und ich habe ihn heute etwas zurückgeschnitten...ich weiß, ich weiß es ist NICHT das richtige Wetter dafür.....!

Nur was jetzt tun mit den immer noch schönen Stengeln? So viel Curry kann ich gar nicht kochen, geschweige denn essen! Also schnell meinen Bindedraht geholt und einen kleinen Kranz gebunden.

Ich finde er passt mit seinem zarten Grau wunderbar zu meinem weißen und cremefarbenen Porzellan.
.

Eine Etage höher sieht es übrigens so aus:


Edit: Da der Currystrauch hier allgemein große Fragezeichen aufwirft, habe ich Euch mal reinkopiert was mein persönlicher Kräutergott ;-) Daniel Rühlemann dazu sagt:
.
Currystrauch
Helichrysum italicum
.
"Je nach Herkunft meist winterharter Strauch aus Südeuropa - unsere Sorte hat die letzten Winter (ca. -17°C) gut überstanden. Blätter duften - insbesondere bei Regenwetter - nach Curry; genauer gesagt nach Bockshornklee. In China gibt es eine Art (Helichrysum cochinchinensis), die zum Würzen von Reis Verwendung findet. Auch bei dieser mediterranen Art können Zweige kurz mitgekocht werden; sie würzen mild. Fast weißes, nadelartiges dekoratives Laub. Gelbe Blüten im Sommer. Eng verwandt mit der Strohblume , daher auch für Trockengestecke geeignet. Liebt Sommertrockenheit. Nach der Blüte Rückschnitt."
.
Also ein Kraut, dass man durchaus im Garten haben sollte. Und so sieht es aus:
.
Übrigens: Solltet Ihr mal in der Nähe dieser unglaublich tollen Gärtnerei sein, dann UNBEDINGT reinschauen! Es ist einfach unglaublich was es für tolle Kräuter gibt.

Kommentare:

  1. Der Kranz sieht ja klasse aus. Das es Currysträucher gibt, wusste ich noch nicht. Dabei stecke ich meine Nase doch in jedem Gartencenter, der mir über den Weg läuft. Mal schauen, ob ich ihn bekomme. Wie gesagt, der Kranz ist sehr schön geworden und was die obere Etage angeht...davon bin ich auch begeistert.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. currystrauch ??? Kenne ich auch gar nicht. Aber er sieht toll aus und er paßt super zu deiner tollen Deko. Sonne ??? Bei uns schneit es schon wieder und ich möchte doch so gerne meinen Garten und meine Terrasse schön machen...
    Büdde schick mir mal etwas Sonne rüber..
    Lg Miri

    AntwortenLöschen
  3. Der Kranz ist ja super. Ich muss mich den anderen anschließen. So etwas gibt es? Ich dachte immer Curry sei eine Gewürzmischung. Im übrigen liegt Dein Stoff jetzt bei mir und wird so schnell wie möglich verschickt! Einen schönen Tag noch und alles Liebe *Kerstin*

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön! meiner wuchert auch immer so, braucht ganz oft einen friseurbesuch! es handelt sich übrigens um Helichrysum italicum, auch katzenpfötchen oder strohblümchen genannt, ein lieferant des superguten ätherischen öles immortelle gegen blaue flecken und stumpfe verletzungen/prellungen.

    AntwortenLöschen
  5. Toll ist der Kranz geworden ... und noch eine Unwissende in Bezug auf den Currystrauch. Ich muß wohl mal in unseren Garten, vielleicht finde ich ja auch noch was, was sich zu einem Kranz verarbeiten läßt. Den einen oder anderen könnte ich gut gebrauchen :o)
    Liebe Grüße ~Heike~

    AntwortenLöschen
  6. Toll der Kranz. Was man (frau)nicht alles aus Curry machen kann.

    Viele Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  7. Also ich nominiere Dich hiermit für den Oakar in der Kategorie "beste Fremdartige Pflanze in einfachem Gebrauch!". Vergeßt Lavendelkränze - Currykränze sind genail! ;)))
    Geniale Idee *zwinker*
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Upps - es sollte natürlich OSSSSkar heißen! *verlegenklimper*
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte auch mal einen Currystrauch. Und wenn ich im Garten gearbeitet und ihn berührt habe, dann hatte ich immer diesen Currygeruch an mir. Der ging mir sehr schwer aus der Nase.

    AntwortenLöschen
  10. der Kranz sieht wieder zauberhaft aus und passt wirklich perfekt zu dem schönem Geschirr
    danke auch für die Info zum Currystrauch, ich glaube, mein Kräutergärtlein bekommt dieses Jahr Zuwachs

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Hej Mila,

    vielen Dank für Deinen super netten Kommentar und fürs Verlinken. Dein Blog ist auch sehr schön und ich habe ihn auch gleich meiner Blogliste zugefügt. :-)

    Schreibe mir doch vorher eine Mail, wenn Du mal im Geschäft vorbeikommst, dann knipse ich Dir vorher zwei Ableger ab. Vielleicht können wir ja tauschen mit einem Curry-Kranz (total schön übrigens!!!)oder -zweigen? Man kann die Pelargonien ganz leicht vermehren.

    Freue mich wieder von Dir zu hören.

    Lieben Gruß von Sally

    AntwortenLöschen
  12. Super schön...

    Curry Strauch habe ich auch noch nie gehört...aber sehr schön...sollte ich mir vielleicht mit reinsetzen in meine "Baustelle" ;O)

    Grüßlis Christine

    AntwortenLöschen
  13. Der ist sooo schön, der Currykranz... Und überrascht mit seiner Farbe! Was für interessante Dinge sich durch schöne Deko erfahren lassen. Von wegen oberflächlich... :-)
    Tatsächlich habe ich dort bei Rühlemanns schon gekauft - na klar, kräuter... Aber keinen Curry! Also, nix wie nochmal shoppen gehen.

    Lieben Dank für diese schön verpackte nützliche Information und einen schönen Tag, Anke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Mila,

    schön dass es dir wieder besser geht.
    Bei uns ist gerade auch immer irgend jemand krank oder kränkelnd.

    Dein Kranz ist sehr schön!
    Ich habe auch einen kleinen Currystrauch im Garten. Ich weiß aber nicht, ob er den Winter überlebt.

    Herzliche Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  15. Der Kranz sieht klasse aus - das gräuliche gefällt mir supergut *iauhabenwill* :o)))

    Ich fragte mich auch zuerst:"Wie um Himmels willen sieht ein Currystrauch aus"??!! ...aber jetzt hast du mich ja aufgeklärt - und ich habe den Strauch auch schon gesehen :o) Wusste nur nicht, dass es sich dabei um Curry handelt!Danke für die Aufklärungsstunde -lach und dieses Jahr wächst in unserem Garten mit Sicherheit auch so Currystrauch:o))))

    Ganz lieber Gruß
    Deine Manu

    AntwortenLöschen
  16. Ob sich das Buch lohnt?
    Tja, ist Ansichtssache!
    Für mich ist es sehr inspirierend!
    Die Tasche habe ich direkt nach deren Anleitung gemacht. Den Erdbeerschnitt habe ich auch daraus.
    Ansonsten mache ich lieber meine eigenen Sachen. Aber ich brauche immer Anregungen. Dafür ist das Buch gut.
    Es ist auf jeden Fall vielseitig. Nähen, filzen, dekorieren,sticken, Anregungen zum Sägen...
    Ich überlege mir, ob ich das Tilda landsted kaufen soll. Auch als Anregung. Denn so feine Sachen (wie das Häschen von dir) sind nichts für mich. Ich habe noch einen 20-Euro-Büchergutschein.

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende!
    Biene

    AntwortenLöschen
  17. Hi Mila,

    diese Currypflanze habe letzten Sommer ausgerissen....vielleicht hätte ich doch noch damit warten sollen.....
    So kann ich die schönen Sträuße wohl nicht mehr nachahmen.;O(
    Aber alle, die die Pflanze nicht kennen.....
    Sie sieht echt ganz nett aus und verströmt einen unglaublichen Maggi Geruch!

    lg
    s.

    AntwortenLöschen
  18. Der Kranz aus dem Currystrauch sieht sehr speziell und wunderschön aus!
    Diesen Strauch kannte ich übrigens bis heute noch nicht...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen